Programm "Bildung trifft Entwicklung" im EPiZ

Bildung trifft Entwicklung" (BtE) in Baden-Württemberg umfasst diese drei Programmlinien:

  1. Bildung trifft Entwicklung - Globales Lernen mit persönlichen Erfahrungen aus Ländern des globalen Südens
  2. CHAT der WELTEN - Globales Lernen und digitale Medien
  3. Junges Engagement - Entwicklungspolitisches Engagement von Rückkehrer*innen aus internationalen Freiwilligendiensten

Bildung trifft Entwicklung – Veranstaltungen

BtE: Klimagerechtigkeit - Fortbildungsreihe (Modul 3)

Welche Perspektiven nehmen Klimaaktivist*innen weltweit auf die Klimakrise ein? Wie können wir ihre Ansätze in die Bildungspraxis bringen? Einblicke in die globale Klimabewegung gibt uns das südafrikanische Climate Justice Charter Movement in einem Chat der Welten Format. Im Anschluss probieren wir Bildungsmethoden zu ihrer Climate Justice Charter als Mindmap aus.

weiterlesen...

© Foto von Hannah Grapp von Pexels

Klimagerecht Handeln: hier und weltweit. Ja, aber wie? - Teil 3: Ernährung und Wasser

Woher kommt unser Essen? Welche Auswirkungen hat der Klimawandel auf den Anbau von Nahrungsmitteln? Unsere Nahrungsmittel werden in anderen Teilen der Welt produziert und global gehandelt. Industrielle Landwirtschaft und der damit verbundene Wasserverbrauch tragen stark zu Klimaerhitzung und Landschaftsveränderungen bei. Gemeinsam reflektieren wir, wie Landwirtschaft klimagerecht gestaltet werden könnte. Zudem lernen wir praktische und "genussvolle" Beispiele im Listhof kennen, die wir zubereiten und ausprobieren.

weiterlesen...

BtE: Klimagerechtigkeit - Fortbildungsreihe (Modul 4)

Welche historischen Wurzeln hat die Klimakrise? Wie wirken diese heute fort? Wir verstehen zunächst die Zusammenhänge zwischen Klimakrise und 500 Jahren europäischer Ausbeutung von Natur und Menschen weltweit. Ein Praxisbeispiel zeigt, dass es gegen die zerstörerische Ausbeutung und für Klimaschutz seit 500 Jahren widerständige Kämpfe gibt. Mithilfe der Zeitstrahl-Methode erschließen wir die politisch-historische Dimension der Klimakrise.

weiterlesen...

BtE: SDGs - ein Rundgang durch interaktive Angebote

Praxisworkshop für zivilgesellschaftliche Akteur*innen aus den Bereichen Eine Welt und Nachhaltigkei

weiterlesen...

Klimagerecht Handeln: hier und weltweit. Ja, aber wie? - Teil 4: Biodiversität

Die Ursachen des Klimawandels führen zu Verlusten der Artenvielfalt. In vielen Teilen der Welt sind einzigartige Lebensräume bedroht. Wieso ist die Artenvielfalt so wichtig, um der Klimaerhitzung entgegenzutreten? Bei einer Exkursion werden wir die Vielfalt der Biotope am Listhof kennenlernen. Gemeinsam sammeln wir Beiträge zu mehr Biodiversität hier vor Ort und weltweit.

weiterlesen...

Literatur im Kontext. Sharon Dodua Otoo: Adas Raum

BtE-Referentin Rebekka Schön im Gespräch mit Autorin Sharon Dodua Otoo über ihren Erstlingsroman "Adas Raum" sowie über Themen wie Frauenrechte, Rassismus und Postkolonialismus.

weiterlesen...

Global Facilitator - Qualifizierungskurs für Multiplikator*innen im Globalen Lernen (Modul 1)

In diesem Kurs stehen zentrale Themen, theoretische Hintergründe und didaktisch-methodische Zugänge des Globalen Lernens und der BNE im Mittelpunkt. Die Teilnehmenden können ihre Kenntnisse in der Planung, Durchführung und Evaluation eigener Bildungsangebote erweitern. In Präsenzmodulen, ergänzt durch Online-Lernen und Praxisphasen können die Teilnehmenden ihr Wissen vertiefen und für die eigene Praxis weiterent wickeln. Sie werden dabei von Expert*innen individuell begleitet.

weiterlesen...

Upcycling Workshop

Upcycling – aus etwas Altem etwas Neues und Schöneres machen, das ist Sofía Cerveras Alltag. Die gebürtige Argentinierin hat Textil und Mode studiert und lebt seit 2016 in Tübingen. Dort hat sie ihre eigene Upcycling-Werkstatt.

weiterlesen...

Global Facilitator - Qualifizierungskurs für Multiplikator*innen im Globalen Lernen (Modul 2)

In diesem Kurs stehen zentrale Themen, theoretische Hintergründe und didaktisch-methodische Zugänge des Globalen Lernens und der BNE im Mittelpunkt. Die Teilnehmenden können ihre Kenntnisse in der Planung, Durchführung und Evaluation eigener Bildungsangebote erweitern. In Präsenzmodulen, ergänzt durch Online-Lernen und Praxisphasen können die Teilnehmenden ihr Wissen vertiefen und für die eigene Praxis weiterent wickeln. Sie werden dabei von Expert*innen individuell begleitet.

weiterlesen...