Veranstaltungen

Mit unseren Veranstaltungen (eigene und in Kooperation) gehen wir an die breite Öffentlichkeit.
Sie sind herzlich dazu eingeladen!

Veranstaltungen von BtE / CdW:

Zusammen leben und leben lassen – über einen bewussten Umgang mit Ungleichheiten

Online-Workshop mit
Verena Brenner

Leider abgesagt!
Anmeldung: nicht möglich
Weitere Infos als Download
Programm „Bildung trifft Entwicklung“, Regionale Bildungsstelle Baden-Württemberg im EPiZ RT in Kooperation mit Asylpfarramt und AK Flüchtlinge Reutlingen sowie FERDA International
Im Rahmen der 30. IKW Reutlingen 2020

Zusammen leben! Zusammen wachsen? Über Klimawandel, Flucht und Gerechtigkeit

Online-Workshop mit
Verena Brenner

Dienstag, 29.09.2020, 19.00 - 21.30 Uhr (mit Pause)
Anmeldung: anmeldung@epiz.de
Weitere Infos als Download
Programm „Bildung trifft Entwicklung“, Regionale Bildungsstelle Baden-Württemberg im EPiZ RT in Kooperation mit Asylpfarramt und AK Flüchtlinge Reutlingen sowie FERDA International
Im Rahmen der 30. IKW Reutlingen 2020

CHAT mit Uganda

Der CHAT der WELTEN bietet wieder englischsprachige CHATs mit Uganda an.

Referent*innen:
Dorothy Kidza-Zentler (BtE- und CdW-Referentin)
James Iga (BtE- und CdW-Referent)
Jeremiah Ssekabira (Koordinator "Chat mit Uganda")

Anmeldung und technische Voraussetzungen:
dkzentler.info@gmail.com
Die Teilnahme ist kostenlos. Der CHAT findet in englischer Sprache statt. Sie benötigen ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop, Smartphone).
Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie die Zugangsdaten zur Zoom-Konferenz per E-Mail.

Dienstag, 15.09.20, 17.00 - 19.30 Uhr
“Challenges of high Population Growth in Africa in achieving 17 SDGs”
The current population in Africa is about 1.3 billion. If the population growth remains like this the population will double in 2050 and Africa will be the continent with the highest population in the world. Uganda has in 2020 a population of about 45 million. The population in 1998 was 22.3 million. That means the population has doubled in 22 years. Many African countries have a similar situation. The main challenge is how the African countries can prepare themselves for this high population with a high percentage of young people.
We want to use the online-seminar with experts in Uganda and Germany to talk about this scenario and what needs to be done to get prepared for the high population growth.

Dienstag, 22.09.20, 17.00 - 19.30 Uhr
“The Role of youth in achieving the 17 SDGs of the Agenda 2030”
The Sustainable Development Goals are an important opportunity to improve the quality of life for all human beings and our planet. The 17 year old Greta Thunberg with “Fridays for Future” for example has showed the world that young people are very concerned about the global changes and achieving the 17 SDGs. The youth see what is not running well and for sure are prepared to change their way of living in order to avoid problems in future. This requires each of us to take action—individually and collectively, locally and globally. Together, we can achieve a breakthrough in sustainable development and leave no one behind!
We want to use the online-seminar with young people in Uganda and Germany to get their opinion on what needs to be done to save the world.

Dienstag, 29.09.20, 17.00 - 19.30 Uhr
“What can be achieved with Microcredits – examples in Uganda?"
The idea of microcredits was started in Bangladesh / India in 1976. The goal is to give loans to poor people who cannot get credits from banks. Microcredits help especially women to start small businesses e.g. tailoring / sewing, selling in market, farming and also saving money. Microcredits / Financing are very active in Uganda.
We want to use the online-seminar with experts in Germany and Uganda to talk about the benefits of microcredits showing examples of successful cases and what can still be done?

 

EPiZ als Kooperationspartner:

Online-Sprechstunde "Globales Lernen und Schule"

Wie kann unter den aktuellen Bedingungen Globales Lernen an Schulen ermöglicht werden? Wo bekomme ich Unterstützung? Welche Angebote gibt es? Wie können Schüler*innen beteiligt werden? Wie gehen andere mit aktuellen Herausforderungen um?

Zum Beginn des neuen Schuljahres bieten drei Organisationen des Globalen Lernens (EPiZ, ZEB und BDKJ) gemeinsam eine Online-Sprechstunde „Globales Lernen und Schule“ an. Hier bekommen Sie Beratung, Tipps und Tricks und die Möglichkeit zum Austausch zu den Fragen, vor denen Sie gerade stehen.

Termine sind:

- Di., 22. September 2020, 18:00-19:30 Uhr

- Do., 8. Oktober 2020, 18:00-19:30 Uhr

- Mo., 12. Oktober 2020, 18:00-19:30 Uhr  

Jeweils auf Zoom unter der Sitzungs-ID: 840 4068 3972

Bei der Sprechstunde stehen als Expert*innen für Sie bereit

  • Gundula Büker, Eine Welt-Fachpromotorin für Globales Lernen, Qualifizierung und Beratung (EPiZ Reutlingen)
  • Ralf Häußler, Leiter des Zentrums für entwicklungsbezogene Bildung (ZEB)
  • Martin Hurter, KSJ-Projektreferent für Schülerweltläden und entwicklungspol. Schüler*innenengagement (BDKJ Rottenburg-Stuttgart)
  • Ggf. weitere Personen aus Projekten und Programmen des Globalen Lernens in Baden-Württemberg

Vorab können Fragen bereits in einem padlet unter https://bit.ly/3gc2Bmf (Passwort: Sprechstunde) eingetragen und gesammelt werden. Dies hilft uns bei der Strukturierung und Vorbereitung der Sitzung.  Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Gerne können Sie diese Einladung auch weiterleiten.

Einladung zum Mach(t)-Tag 25.+26.9.20

Ein Netzwerk- und Strategie-Symposium für lokale Initiativen zu den Themen Menschenrechte, Nachhaltigkeit, Ökonomie und Zukunft

Wir laden euch ein, gemeinsam Utopien zu entwickeln: eine andere Welt ist möglich!

Weitere Informationen hier als Download

We shall overcome

Zu dieser bereits achten Tagung ’We shall overcome!’ Gewaltfrei aktiv für die Vision einer Welt ohne Gewalt und Unrecht am 17./18. Oktober sind Menschen eingeladen, die sich ermutigen lassen wollen in ihrem eigenen Engagement für eine gerechtere, friedvollere und zukunftsfähige Welt. Unter anderem wird nach den Vorträgen Gelegenheit zum Austausch sein.

Das EPiZ ist als Unterstützerorganisation dabei und freut sich auf eine spannende Tagung. Klicken Sie hier für mehr Informationen.

„Business as usual oder Chance zum Aufbruch? – Möglichkeitsfenster des Digitalen für transformative Bildung“

Jahrestagung des Landesarbeitskreises Bildung für eine Welt Baden-Württemberg (LAK)
am 03.11.2020, 10:00-16:30 Uhr im Hospitalhof Stuttgart

Anmeldung und weitere Informationen: https://www.dimoe.de/veranstaltungen/
Rückfragen bitte an lak-bw@epiz.de

Im Globalen Lernen ist ein kritischer Diskurs um Digitalisierung schon lange präsent. Durch Entwicklungen in Zeiten der Covid-19-Pandemie rückten Fragestellungen rund um Herausforderungen und Möglichkeiten des Digitalen noch einmal viel stärker auch in den Blick der sehr konkreten Bildungspraxis. Von welchen „Chancen zum Aufbruch“ reden wir? Aus der Perspektive als Akteur*innen des Globalen Lernens und der transformativen Bildungspraxis geht es unter anderem um den

  1. Aufbruch zu selbstbestimmtem Lernen neuen Arten des „Lehrens und Lernens“
  2. Aufbruch zur Souveränität über Hard- und Software
  3. Aufbruch zu Möglichkeiten einer „digitalen Entgiftung“
  4. Aufbruch zur Co-konstruktiven Zusammenarbeit weltweit
  5. Aufbruch zur Öffnung von Möglichkeitsfenstern für transformative Bildung/ und Nutzung des transformativen Potenzials sozialer Medien

Die 32. Jahrestagung des LAK gibt Multiplikator*innen der schulischen und außerschulischen Bildung mit einem Vortrag zum Thema, Raum für Diskussion und in Workshops mit konkretem Praxisbezug die Möglichkeit, sich kritisch-konstruktiv und im Dialog mit anderen Akteur*innen mit unterschiedlichen Aspekten dieses Themenbereichs auseinanderzusetzen.

Die Anmeldung zur Tagung ist ab sofort möglich, mehr Informationen zu Ablauf und Inhalten der Tagung folgen in den nächsten Wochen.