BtE-Referent*innen für Baden-Württemberg

In unserem Programm "Bildung trifft Entwicklung" (BtE) gestalten wir Globales Lernen mit Zurückgekehrten aus der Entwicklungszusammenarbeit, aus entwicklungspolitischen Freiwilligendiensten und mit Menschen aus Ländern des globalen Südens. Gerne besprechen wir unsere Angebote mit Ihnen.

Kontakt

Rainer Schwarzmeier

Marieke Kodweiß

Tel.: 07121/ 9479981

E-Mail: bildung-trifft-entwicklung@epiz.de

Souaré-Michel, Susanne

Referentin für Menschen- und Kinderrechte, Konfliktbearbeitung und interkulturelles Zusammenleben sowie für die Beratungsarbeit von Nicht-Regierungsorganisationen im frankophonen West- und Zentral-Afrika

Susanne Souaré-Michel, geb. 1963, Diplom Geografin, Projektmanagerin, Organisationsberaterin und Mediatorin, seit 1991 in der Entwicklungszusammenarbeit tätig mit 10-jähriger Arbeit in Westafrika (Burkina Faso, Benin und Togo) und langjähriger Beratungserfahrung in anderen frankophonen Ländern (Tschad, Kamerun, Elfenbeinküste, Senegal, Mali, West-Kongo u.a.).

Ich möchte meine langjährigen Erfahrungen in der Rolle als ‚Vermittlerin zwischen den Welten‘ mit interessierten Menschen in Deutschland teilen, über Lebens- und Arbeitsweisen, Werte, Klischees und Vorurteile in Afrika und in Deutschland diskutieren und zum Nachdenken über Ungerechtigkeiten im Welthandel bzw. dem globalen Zusammenleben auffordern. Ein weiteres spezifisches Thema bezieht sich auf die Betrachtung der Rolle und Funktion von Kindern in Afrika, der Beleuchtung ihres Lebensumfeldes, ihrer Probleme und der Wahrung ihrer Rechte.

Themenschwerpunkte

  • Leben und Arbeiten von Kindern und Erwachsenen in Afrika
  • Kinderrechte, Menschenrechte, Frieden und Konfliktbearbeitung
  • Bedeutung von Kultur, Werten und Klischees für das Zusammenleben und gemeinsames Arbeiten
  • Interpersonelle Kommunikation und interkulturelles Lernen
  • Beratungsarbeit bzw. Zusammenarbeit mit Nicht-Regierungsorganisationen in Afrika
  • ‚Neue Technologien in Afrika – was hat das mit uns zu tun?‘

Zurück