BtE-Referent*innen für Baden-Württemberg

In unserem Programm "Bildung trifft Entwicklung" (BtE) gestalten wir Globales Lernen mit Zurückgekehrten aus der Entwicklungszusammenarbeit, aus entwicklungspolitischen Freiwilligendiensten und mit Menschen aus Ländern des globalen Südens. Gerne besprechen wir unsere Angebote mit Ihnen.

Kontakt

Rainer Schwarzmeier

Marieke Kodweiß

Tel.: 07121/ 9479981

E-Mail: bildung-trifft-entwicklung@epiz.de

Li, Xiaojia

Referentin für kulturelle Begegnungen zwischen China und Deutschland, Schulalltag hier und dort und traditionelle Festivals in China

Xiaojia Li hat an vielen Austauschen zwischen Deutschland und China teilgenommen, dabei selber viele Gruppen (akademische und gewerbliche) aus Deutschland und China begleitet und dabei unterstützt, dass beide Kulturen sich trotz vieler großer Unterschiede (z.B. Mentalität und Sitten) besser verstehen können.

Xiaojia Li arbeitet viel mit Kindern und Jugendlichen in verschiedenen Bereichen: Bildung, Englisch, Natur, Klimaschutz usw. Dabei hat sie einige Unterschiede im Schulleben zwischen China und Deutschland festgestellt: in Deutschland erscheint es viel weniger stressig, aber vielfältiger, da die Schüler/-innen in Deutschland viel mehr Möglichkeiten haben zu den Bereichen Natur und Nachhaltigkeit zu arbeiten, während in vielen Schulen in China größerer Wert auf Schulnoten gelegt wird. Xiaojia Li setzt sich dafür ein, dass die Kinder von zwei verschiedenen Kulturen mehr voneinander erfahren können, sich gegenseitig begeistern können für verschiedene Bereiche, wie zum Beispiel die Schule oder für die Umwelt.

Themenschwerpunkte

  • Schulleben in China
  • Traditionelle Festivals in China
  • Kulturbegegnung zwischen Deutschland und China
  • Klimawandel (Ursachen, z.B. Landwirtschaft/Ernährung und Auswirkung)
  • Smartphones (Herstellung, Arbeitsbedingungen, Marketingstrategien von Marken)
  • Digitalisierung in Schulen

Zurück