BtE-Referent*innen für Baden-Württemberg

In unserem Programm "Bildung trifft Entwicklung" (BtE) gestalten wir Globales Lernen mit Zurückgekehrten aus der Entwicklungszusammenarbeit, aus entwicklungspolitischen Freiwilligendiensten und mit Menschen aus Ländern des globalen Südens. Gerne besprechen wir unsere Angebote mit Ihnen.

Kontakt

Rainer Schwarzmeier
Tel.: 07121/ 9479981
bildung-trifft-entwicklung@epiz.de

Contreras, Lucy

Referentin für Entwicklungszusammenarbeit, SDGs, Menschenrechte, Migration und Flucht, Armutsbekämpfung und Umwelt (Amazonasbecken) mit den Länderschwerpunkten Peru, Brasilien, Uganda und die französischsprachigen sowie portugiesischsprachigen Länder Afrikas

Lucy Contreras ist in Peru geboren und aufgewachsen. Sie hat Kommunikationswissenschaft, Internationale Beziehungen und Zusammenarbeit in Peru und Kolumbien studiert. Seit 5 Jahren wohnt sie in Deutschland. In Italien hat sie einen Master in Menschenrechte und Demokratisierung absolviert. Sie war an verschiedenen Projekten der Entwicklungszusammenarbeit und Programmen des öffentlichen Sektors in Peru, Kolumbien und Brasilien beteiligt. Zurzeit arbeitet sie als sie als Regionalreferentin in der Hauptabteilung Weltkirche der Diözese Rottenburg-Stuttgart, sie bearbeitet Projekte, u.a. aus Burkina Faso und Uganda.


Themenschwerpunkte

  • Schwerpunktländer: Peru, Kolumbien, Brasilien, Uganda und französischsprachige sowie portugiesischsprachige Länder Afrikas
  • Armutsbekämpfung und Ungleichheit
  • Agenda 2030/Globale Nachhaltigkeitsziele (SDGs)
  • Menschenrechte und Demokratieförderung
  • Kinderarbeit und Kindersoldaten - Vergleich der Lebenswirklichkeiten von Kindern. Arbeitsmigration: "Was ist, wenn Eltern ihre Kinder verlassen?"
  • Leben in der Stadt: städtische Armut, Umweltverschmutzung
  • Frieden und Konflikte
  • Fairer Handel, Weltwirtschaft
  • Tourismus, Okötourismus
  • „Fremde Welten“
  • Durchführung von Projekten der Entwicklungszusammenarbeit in Lateinamerika und Afrika

Die Veranstaltungen sind für Zielgruppen ab der dritten Klasse geeignet und auf Spanisch, Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch und Portugiesisch durchführbar.

Zurück