Malisius, Uli

Referent für Globales Lernen und Auswirkungen der Globalisierung auf Mensch und Natur mit den Länderschwerpunkten Tansania, Indonesien, Syrien, Bolivien und Paraguay

Diese*r Referent*in ist aktiv bei ...

Uli Malisius hat an den Universitäten Karlsruhe und Stuttgart Architektur und Städtebau studiert und als Dipl.-Ing. abgeschlossen. Dazu kommt ein Aufbaustudium Technologie in den Tropen (FH Köln) und Teilnahme an Kursen zur Verwaltungsmodernisierung und Erneuerbaren Energien. Als Entwicklungshelfer war er für deutsche und internationale Organisationen 9 Jahre in Tansania, 5 Jahre in Indonesien, 4 Jahre in Bolivien, 2 Jahre in Paraguay und 1 Jahr in Syrien tätig. Dazu kommen Kurzzeitaufenthalte in Libyen und im Jemen. Seine Tätigkeitsschwerpunkte waren Programme der Stadtentwicklung und Altstadtsanierung, des Umwelt- und Klimaschutzes, der Kommunalplanung und Dezentralisierung.

Themenschwerpunkte

  • Leben und Arbeiten, Kunst und Kultur in Tansania, Bolivien, Indonesien, Syrien, Paraguay
  • Deutsche und internationale Entwicklungszusammenarbeit
  • Interkulturelle Kommunikaiton und Kompetenz
  • Kulturelles Erbe, Erhaltung historischer Alststädte
  • Local Governance, öffentliche Verwaltung,  Kommunalentwicklung und –planung
  • Umweltschutz, Klimaschutz
  • (koloniale) Architektur, Stadtentwicklung, Stadtplanung, Siedlungswesen
  • Nachhaltiger Tourismus, Etno-Tourismus
  • Resourcenmanagement (Infrastruktur, Wasser, Naturparks, Wälder)
  • Indigene Gemeinschaften (Ache Paraguay, Quechua Bolivien)

Die Veranstaltungen sind in Deutsch, Englisch, Spanisch, Swahili, bahasa Indonesia durchführbar.

Zurück