Referent*innen für Baden-Württemberg

In unserem Programm "Bildung trifft Entwicklung" (BtE) und im dazu gehörenden Programm CHAT der WELTEN (CdW) gestalten wir Globales Lernen mit Zurückgekehrten aus der Entwicklungszusammenarbeit, aus entwicklungspolitischen Freiwilligendiensten und mit Menschen aus Ländern des globalen Südens. Gerne besprechen wir unsere Angebote mit Ihnen.

Kontakt

Für das Gesamtprogramm:
Rainer Schwarzmeier
Tel.: 07121 / 9479981
bildung-trifft-entwicklung@epiz.de

Für den CHAT der WELTEN:
Saron Cabero
Tel.: 07121 / 9479984
saron.cabero@epiz.de

Graf von Reischach, Orion

Referent für Themen des Globalen Lernens u.a. Globalisierung, Postkolonialismus, Migration, SDG´s, Geschlechtergerechtigkeit, Rassismus und Vorurteile sowie Kritischer Konsum mit Länderschwerpunkt Mexiko

Diese*r Referent*in ist aktiv bei ...

Orion Graf von Reischach ist in Spanien geboren und aufgewachsen. Im Jugendalter ist er nach Deutschland gezogen, um dort sein Abitur zu absolvieren. Neben zahlreichen Projekten, die er schulintern und extern initiierte und leitete, bildete er sich im Bereich der Wirtschaftsmediation und des Projektmanagements weiter.

Nach dem Abitur absolvierte er einen entwicklungspolitischen Freiwilligendienst (weltwärts) in Mexiko. Neben seiner Kernaufgabe, für eine NGO Workshops zu soziopolitischen Themen an Schulen und Universitäten zu geben, beschäftigte er sich mit den Themen Migration, Menschenrechte, Fairer Handel und Privilegien. Heute studiert er International Business mit den Sprachen Englisch und Spanisch. Studienbegleitend ist er als Bildungsreferent tätig und engagiert sich für Themen rund um gesellschaftliche Grundwerte und Verantwortung sowie eine nachhaltige Zukunft.


Themenschwerpunkte

  • Migration und Flucht in Mittelamerika – aus der Sicht eines Europäers
  • Rassismus und Vorurteile – eine kritische Selbstreflektion
  • Postkolonialismus und Neo-Extraktivismus – Fortbestehen globaler Machtgefälle
  • Geschlechtergerechtigkeit in Mexiko
  • Sustainable Development Goals (SDG´s) – leere Versprechen?
  • Fairer und kritischer Konsum (am Beispiel von Handys, Schokolade, Textilien oder Avocados)
  • Freiwilligendienste / mein freiwilliges Jahr
  • Mexiko im Porträt
  • weitere Themen auf Anfrage

Die Veranstaltungen können auf Deutsch, Englisch und Spanisch durchgeführt werden.

Zurück