FaireKITA Baden-Württemberg im EPiZ

Das EPiZ Reutlingen ist ab 2021 Träger des Projekts "FaireKITA Baden-Württemberg". Das bundesweite Projekt FaireKITA ist Ende 2020 ausgelaufen und wird nun in den beteiligten Bundesländern selbstständig weitergeführt, auch in Baden-Wüttemberg. Für die Bewerbungen, Auszeichnungen und auch die anstehenden Wiederauszeichnungen ist ab sofort das Projekt-Team im EPiZ Reutlingen zuständig.

"Christmas for Future" - Fachtag "KITA.weltbewusst.2030" auf der Ostalb

| explorhino in Aalen (Beethovenstraße 12, 73430 Aalen)
Zeichnung eines Weltkugelballs, um den sich Kinder verschiedenster ethnischer Herkunft versammeln © Rocío Rueda Ortiz

Regionale Fachtag zu Globalem Lernen und Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) in der Frühkindlichen Bildung

Für Erzieher*innen und interessierte Bildungsakteur*innen in der frühkindlichen Bildung aus der Region Ostalb.

Den Flyer mit Infos und den Links zur Anmeldung finden Sie hier.

Kinder sind neugierig und wollen ihre Mit- und Umwelt erkunden. Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) und Globales Lernen motivieren sie, „hinter die Dinge“ zu schauen, die ihnen im Alltag begegnen, Fragen zu stellen, eigene Standpunkte zu entwickeln und sich aktiv einzubringen. Globales Lernen und BNE inspirieren zum gemeinsamen Erforschen globaler und lokaler Zusammenhänge und eröffnen neue Lernräume. Unter dem Motto „Christmas for Future“ bekommen die Teilnehmer*innen neben Grundlagen zu Globalem Lernen und BNE auch viele praktische Impulse für Aktionen und Angebote rund um eine nachhaltige und weltbewusste Advents-, Weihnachts- und Winterzeit im Kindergarten.

Mit diesem Aktionstag wollen wir auf der Ostalb
• mit Impulsvorträgen und praktischen Workshopangeboten zu einer „weltbewussten“ Bildungsarbeit inspirieren,
• verschiedene Akteur*innen und Bildungsangebote von der Ostalb vorstellen,
• eine Vielfalt an hilfreichen Bildungsmaterialien und Bildungsprogrammen zeigen.

Wir freuen uns auf diesen Fachtag mit einer Vielfalt an Angeboten am "Weihnachtsmarkt der Möglichkeiten": Workshops, Vorträge, Infostände, Aktionen von und mit Akteur*innen aus der Region Ostalb!

Zurück