Programm "Bildung trifft Entwicklung" im EPiZ

Das EPiZ ist regionale Bildungsstelle des Programms "Bildung trifft Entwicklung" (BtE). Diese umfasst die drei Programmlinien:

  • Bildung trifft Entwicklung - Globales Lernen mit persönlichen Erfahrungen aus Ländern des globalen Südens
  • CHAT der WELTEN - Globales Lernen und digitale Medien
  • Junges Engagement - Entwicklungspolitisches Engagement von Rückkehrer*innen aus internationalen Freiwilligendiensten

Weltwerkstatt – grenzenlos kreativ die Welt von morgen bauen

Wie möchten wir in Zukunft leben? Wie kommen wir dorthin?

In dieser Veranstaltungsreihe "Weltwerkstatt – grenzenlos kreativ die Welt von morgen bauen" erproben wir gemeinsam Utopie(n). Dabei werden wir kreativ. Denn durch Kunst entstehen neue Denk- und Handlungsräume. Wir nutzen die „Weltwerkstatt“ als experimentellen Raum der Welt- und Selbsttransformation.

In fünf Veranstaltungen ergründen wir durch LandArt, Theater, Upcycling, kooperatives Malen oder Tanz die Zukunft im Kontext von Natur, Sorge, Suffizienz, Commoning und Teilhabe. Wir lernen außerdem durch verschiedene regionale Initiativen kennen, wie wir heute schon die Welt von morgen bauen können. Im Fokus der Veranstaltungen steht die gemeinsame künstlerische Auseinandersetzung. Ziel ist es, Utopie(n) auszuprobieren und diese sowie künstlerische Zugänge in unserem (Bildungs-)Alltag umzusetzen.

In unserer Publikation "Weltwerkstatt - Utopien. Kunst. Globales Lernen." stellen wir Idee und Aufbau der Veranstaltungsreihe dar. Fotos, Interviews, Methodenbeschreibungen und interaktive Elemente geben Einblicke in die Umsetzung und sollen dazu anregen auch an anderen Orten Utopien zu entwickeln und neue Wege einzuschlagen.

Hier haben wir die Publikation "Weltwerkstatt - Utopien. Kunst. Globales Lernen." (10 MB) zum Download bereit gestellt. Sie kann auch bei uns bestellt werden: claudia.klatt@epiz.de

Zielgruppe

Die Veranstaltungsreihe richtet sich an folgende Akteur*innen in Baden-Württemberg ...

  • BtE- und CHAT der WELTEN-Referent*innen
  • Aktive des Jungen Engagements
  • Akteur*innen außerschulischer Bildungsarbeit und Lernorte
  • Multiplikator*innen und Fachpromotor*innen des Globalen Lernens

Die maximale Teilnehmer*innenzahl liegt bei 15 Teilnehmenden je Veranstaltung.

Module

Die Module können unabhängig voneinander besucht werden. Je Veranstaltung gibt es einen inhaltlichen Schwerpunkt und einen spezifischen künstlerischen Zugang. Die Anmeldung erfolgt per E-Mail an anmeldung@epiz.de.

Kontakt

Weltwerkstatt – grenzenlos kreativ die Welt von morgen bauen

Julienne Bank
Tel.: 07121/ 9479983
E-Mail: anmeldung@epiz.de

Die Veranstaltungen finden in der Weltwerkstatt des Entwicklungspädagogischen Informationszentrum (EPiZ) in Reutlingen statt.

Die Teilnahme und Verpflegung sind kostenlos. Fahrtkosten können übernommen werden. Wir bemühen uns zudem, eine Bettenbörse zur Übernachtung einzurichten.

Wir freuen uns bereits auf das gemeinsame Erproben von Utopien!

Allerdings behalten wir uns aufgrund von Corona und dem Schutz der Gesundheit vor, Module kurzfristig abzusagen.

Veranstaltende

Bildung trifft Entwicklung regionale Bildungsstelle Baden-Württemberg, Eine-Welt-Promotor*innen Programm Baden-Württemberg, Junges Engagement Baden-Württemberg und das Entwicklungspädagogische Informationszentrum in Reutlingen

Gefördert durch ENGAGEMENT GLOBAL mit Mitteln des