Programm "Bildung trifft Entwicklung" im EPiZ

Das EPiZ ist regionale Bildungsstelle des Programms "Bildung trifft Entwicklung" (BtE). Diese umfasst die drei Programmlinien:

  • Bildung trifft Entwicklung - Globales Lernen mit persönlichen Erfahrungen aus Ländern des globalen Südens
  • CHAT der WELTEN - Globales Lernen und digitale Medien
  • Junges Engagement - Entwicklungspolitisches Engagement von Rückkehrer*innen aus internationalen Freiwilligendiensten

Globales Lernen On Air

Kleine Zettel mit Mikrofonen liegen auf einer bunten Weltkarte

"Globales Lernen On Air" wurde von einer Gruppe von Bildungsreferent*innen aus Baden-Württemberg ins Leben gerufen mit dem Ziel, ihre Erfahrungen und Inhalte auch über die Grenzen von Bildungseinrichtungen hinaus zu tragen. "Globales Lernen On Air" ist ein Kooperationsprojekt von „Bildung trifft Entwicklung“ (BtE) in Baden-Württemberg und dem Freien Radio Wüste Welle für Tübingen/Reutlingen. Das Freie Radio "Wüste Welle" ist ein besonderer Ort und nichtkommerzieller Rundfunkanbieter auf 96,6 MHz. Die "Wüste Welle" ist ein selbstbestimmtes, offenes Medium insbesondere für Unbekanntes und oft Vergessenes in Wort und Musik.

"Globales Lernen On Air" ist ein offenes Bildungsprogramm für Menschen aus der ganzen Welt. Wir greifen die Chancen und Probleme nachhaltiger Entwicklung auf und eröffnen globale und lokale Perspektiven und Möglichkeiten für gemeinsames Lernen und Handeln. Wir sprechen miteinander, nicht übereinander — in Schule, Beruf und hier im Radio:

  • Was bewegt Menschen in aller Welt?
  • Welche Themen sind ihnen wichtig, welche Sorgen und Hoffnungen haben sie?
  • Was lernen sie gerade neu?
  • Was können wir voneinander lernen?
  • Welche institutionellen und informellen Bildungsalternativen gibt es in Schulen, Gemeinden und sozialen Einrichtungen an verschiedenen Orten der Welt?

2021 steht unsere Sendung im Zeichen des brasilianischen Pädagogen Paulo Freire, der dieses Jahr seinen 100. Geburtstag gefeiert hätte. Es ist schwer, seine Befreiungspädagogik aus ihrem ursprünglichen Zusammenhang herauszulösen und in einen anderen Kontext zu übertragen, aber der Kampf für Bildungsgerechtigkeit, den Freire führte ist weiter aktuell. Seine Ideen fordern heraus, neue Wege zu gehen. Hochwertige Bildung für alle wurde von den Vereinten Nationen als ein wesentliches Ziel für die nachhaltige Entwicklung erkannt und festgeschrieben (SDG 4). Weltweit und in Deutschland beschäftigen sich viele Menschen mit der Frage, wie Bildung dazu betragen kann, freies Denken und Lernen zu fördern, mehr Selbstbestimmtheit, Gerechtigkeit und Teilhabe zu ermöglichen und damit für Nachhaltigkeit und Frieden in der Welt zu sorgen.

Themen, die in den Sendungen aufgegriffen werden, sind u.a.

  • Sprache und Macht,
  • Dekoloniale Pädagogik, Pädagogik der Hoffnung, Bildung als Befreiungspraktik,
  • Alphabetitisierung,
  • Widerstand und soziale Bewegungen.

Sobald der regelmäßige Sendetermin feststeht, werden wir ihn hier bekannt geben. Eine Übersicht, welche Sendungen bei der Wüsten Welle im Programm sind, findet sich hier: www.wueste-welle.de. Inhalte und Audio-Ausschnitte der Sendungen sollen anschließend in Blogbeiträgen und podcast-Formaten für die Bildungsarbeit veröffentlicht werden.

Kontakt

Bildung trifft Entwicklung

Marieke Kodweiß: marieke.kodweiss@epiz.de

Freies Radio Wüste Welle

Matzel Xander: matzel@wueste-welle.de

www.wueste-welle.de

Pädagogik der Unterdrückten - Paulo Freire begleitet uns in 2021