Globales Lernen

... bedeutet für uns, mit Ihnen in Zeiten der Globalisierung zu lernen.

Wir nehmen globale Zusammenhänge unter die Lupe:
Welche Rolle und Verantwortung haben wir in der Weltgesellschaft? Kritisch und optimistisch entwickeln wir Zukunftsvisionen von einer gerechten, friedlichen Welt, in der natürliche Ressourcen geschont werden. So entdecken wir gemeinsam Möglichkeiten, die Globalisierung jetzt gerecht zu gestalten.

Agenda 2030 - Ziele für nachhaltige Entwicklung

Wie hängen wir in einer globalisierten Welt im Großen wie im Kleinen über die Kontinente hinweg voneinander ab? Welche Rolle können Politik, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Bildung, aber auch jeder einzelne Mensch übernehmen auf dem Weg zu einer global gerechten, friedlichen und die Menschen wie die Umwelt achtenden Weltgesellschaft?
Unter dem Titel „Transformation unserer Welt“ haben die Vereinten Nationen im
September 2015 die Agenda 2030 mit den 17 Globalen Nachhaltigkeitszielen (Sustainable Development Goals, SDGs) verabschiedet. Bereits der Titel verrät eine ambitionierte Haltung gegenüber einer zukünftigen globalen Entwicklung im Angesicht zahlreicher globaler Herausforderungen. Dabei betrifft die Agenda 2030 alle Bereiche in Politik und Gesellschaft und fordert alle Menschen auf, aktiv zu werden. Hier ist explizit auch die jüngere Generation angesprochen.

Auf der Rückseite unseres Globalen Jahresplaner für 2018 finden Sie eine Übersicht der 17 Globalen Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals, SDGs) und ihrer wichtigsten Inhalte. Zu jedem Ziel haben wir Themen ausgewählt, die Ihnen Impulse für den Transfer der Ziele in die Bildungspraxis geben. Hier können Sie unser Faltblatt "DIE AGENDA 2030 UND DIE GLOBALEN NACHHALTGKEITSZIELE IM SCHULISCHEN UND AUßERSCHULISCHEN GLOBALEN LERNEN: Informationen, Anknüpfungspunkte und unterstützende Angebote" herunterladen.

Bitte klicken Sie einfach eines der 17 Ziele für weitere didaktische Materialien und Hintergrundinformationen.

SDG 1: Armut in jeder Form und überall beenden
SDG 2: Den Hunger beenden, Ernährungssicherheit und eine bessere Ernährung erreichen und eine nachhaltige Landwirtschaft fördern
SDG 3: Ein gesundes Leben für alle Menschen jeden Alters gewährleisten und ihr Wohlergehen fördern
SDG 4: Inklusive, gerechte und hochwertige Bildung gewährleisten und Möglichkeiten des lebenslangen Lernens für alle fördern
SDG 5: Geschlechtergerechtigkeit und Selbstbestimmung für alle Frauen und Mädchen erreichen
SDG 6: Verfügbarkeit und nachhaltige Bewirtschaftung von Wasser und Sanitärversorgung für alle gewährleisten
SDG 7: Zugang zu bezahlbarer, verlässlicher, nachhaltiger und zeitgemäßer Energie für alle sichern
SDG 8: Dauerhaftes, inklusives und nachhaltiges Wirtschaftswachstum, produktive Vollbeschäftigung und menschenwürdige Arbeit für alle fördern
SDG 9: Eine belastbare Infrastruktur aufbauen, inklusive und nachhaltige Industrialisierung fördern und Innovationen unterstützen
SDG 10: Ungleichheit innerhalb von und zwischen Staaten verringern
SDG 11: Städte und Siedlungen inklusiv, sicher, widerstandsfähig und nachhaltig mache
SDG 12: Für nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster sorgen
SDG 13: Umgehend Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels und seiner Auswirkungen ergreifen
SDG 14: Ozeane, Meere und Meeresressourcen im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung erhalten und nachhaltig nutzen
SDG 15: Leben an Land
SDG 16: Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen
SDG 17: Umsetzungsmittel stärken und die globale Partnerschaft für nachhaltige Entwicklung wiederbeleben