Unsere Projekte und Programme

Um Ihnen einen optimalen Service für Globales Lernen und Bildung für nachhaltige Entwicklung bieten zu können, bauen wir an unserem "Haus des Globalen Lernens" ständig weiter. Das Haus wird gestützt und getragen von Programmen und Projekten, die sich gegenseitig ergänzen.

Eine-Welt-Promotor*innen Programm

Logo des Promotor*innen-Programms; Aufschrift: "Baden-Württemberg entwickeln für Eine Welt"

Das "Eine-Welt-Promotor*innen Programm" wird von der Arbeitsgemeinschaft der Eine Welt Landesnetzwerke in Deutschland (agl) getragen. Die Eine-Welt-Promotor*innen sollen das Wissen und die Kompetenz für eine weltweit nachhaltige Entwicklung in unserer Gesellschaft vermitteln, Handlungsbereitschaft und bürgerliches Engagement wecken und unterstützen sowie Netzwerke, Kooperationen und Partnerschaften initiieren und stärken.
Finanziert wird das Programm gemeinsam von den Ländern und dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). In Baden-Württemberg liegt die Koordinierung des Programms in den Händen des DEAB.

Die Promotor*innenstelle für Globales Lernen in Baden-Württemberg ist derzeit von Gundula Büker besetzt. sie gestaltet Qualifizierungsangebote für Globales Lernen und zur Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) mit Akteur*innen aus der frühkindlichen Bildung, aus Schule, Hochschule, Kommune und Zivilgesellschaft, beispielsweise in den Fortbildungsangeboten „Global Facilitator“ und „Global Teacher“. Außerdem berät und begleitet sie Institutionen und Organisationen bei der Konzipierung und Umsetzung von Projekten, z.B. der Einrichtung eines Globalen Klassenzimmers, dem Entwerfen von Projektanträgen oder der gesamtinstitutionellen Entwicklung ihrer Einrichtung im Sinne des Globalen Lernens und der BNE (Whole Institution Approach).
Darüber hinaus unterstützt die Promotorin Netzwerke wie den Landesarbeitskreis Bildung für eine Welt Baden-Württemberg (LAK), um Akteur*innen eine Plattform für Austausch und Begegnung zu ermöglichen und ihren Anliegen auch auf politischer Ebene Gehör zu verschaffen.
In Ihrer Arbeit kooperiert sie sowohl mit zivilgesellschaftlichen als auch mit staatlichen Stellen.

Bitte wenden Sie sich an die Fachpromotorin, wenn:

  • Sie Bedarf haben, sich im Bereich Globales Lernen/BNE zu qualifizieren – Zu Inhalten und Themen des Globalen Lernens, zur Umsetzung von Globalem Lernen mit Blick auf die gesamte Institution („Whole Institution Approach), zu Globalem Lernen in schulischen und außerschulischen Kontexten etc.
  • Sie sich bzgl. der Konzipierung und Umsetzung von Projekten und Bildungsangeboten des Globalen Lernens und der BNE beraten lassen möchten
  • Sie sich zu aktuellen und bleibenden Themen und Angeboten des Globalen Lernens/der BNE in Baden-Württemberg informieren wollen
  • Sie sich mit Akteur*innen des Globalen Lernens vernetzen wollen

Hier finden Sie ein

Dokument mit Links zu Hintergrund, Methoden und (aktuellen) Themenbereichen zu Globalem Lernen und BNE (Stand Januar 2022).

Kontakt

Gundula Büker
Eine Welt-Fachpromotorin für Globales Lernen/Qualifizierung und Beratung
Tel.: 0176 / 51292522
E-Mail: gundula.bueker@epiz.de

Kafalo Sékongo
Eine Welt-Fachpromotor für Globales Lernen / Internationale Bildungspartnerschaften
Tel.: 0157 35232368
E-Mail: kafalo.sekongo@epiz.de

Förderhinweis

Das Eine-Welt-Promotor*innen-Programm wird gefördert vom Staatsministerium Baden-Württemberg und Engagement Global im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.