Globales Lernen

... bedeutet für uns, mit Ihnen in Zeiten der Globalisierung zu lernen. Wir nehmen globale Zusammenhänge unter die Lupe: Welche Rolle und Verantwortung haben wir in der Weltgesellschaft? Kritisch und optimistisch entwickeln wir Zukunftsvisionen von einer gerechten, friedlichen Welt, in der natürliche Ressourcen geschont werden. So entdecken wir gemeinsam Möglichkeiten, die Globalisierung jetzt gerecht zu gestalten.

Besuchen Sie unsere Seminare

Hier vermitteln wir für Einrichtungen der Lehreraus- und fortbildung sowie für Multiplikator*innen Grundlagen zu Globalem Lernen, zum Orientierungsrahmen Globale Entwicklung und zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Sie können die Inhalte mitbestimmen und erhalten Einblick in neue Methoden und Materialien. Dazu gehören Methodenworkshops, mehrtägige Blockkurse zu Globalem Lernen und BNE und Trainings für Teilnehmer*innen von internationalen Begegnungsreisen.

Global Facilitator - Qualifizierungskurs für Multiplikator*innen im Globalen Lernen

 
 

Global Facilitator ist ein Qualifizierungsangebot für Menschen, die daran interessiert sind, ihre Kompetenzen für die Bildungsarbeit im Globalen Lernen zu vertiefen. In diesem Kurs stehen zentrale Fragestellungen und Themen sowie didaktisch-methodische Zugänge des Globalen Lernens im Mittelpunkt.

Die Teilnehmenden können ihre Kenntnisse in der Planung, Durchführung und Evaluation eigener Bildungsangebote erweiternZentrale Kurselemente sind Präsenz- und Online-Module, eine Online-Plattform und individuelle, begleitete Reflexion. In Praxisphasen können die Teilnehmenden ihre Kompetenzen in der Anwendung für den eigenen Bereich weiterentwickeln. Sie werden dabei von Expert*innen begleitet und unterstützt.

Teilnehmen können Multiplikator*innen, die bereits (erste) Erfahrungen in der Bildungsarbeit mitbringen. Ein Anbindung an eine Organisation (NGO, Weltladen, Bildungsinstitution,...) ist wünschenswert, jedoch nicht Voraussetzung für eine Teilnahme am Kurs.

Der Kurs findet - bereits zum 5.Mal - in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg statt und baut auf den Erfahrungen und Erkenntnissen des internationalen Projekts "Facilitating Global Learning - Key Competences of Members from European CSOs" auf.

Die Termine für 2022:

Präsenzmodul I: 08.-10.07.2022
Onlinemodul (1/2 Tag): 23.07.2022
Präsenzmodul II: 30.09.-02.10.2022
Ergänzende Online-Veranstaltungen (2-2,5 Std.): September 2022
Abschlussmodul (eintägig): Anfang 2023
 
Die Präsenzmodule I und II finden im Haus auf der Alb in Bad Urach statt, Beginn ist jeweils Freitags um 18h00, Ende Sonntags nach dem Mittagessen (gegen 13h00).
 

Hauptverantwortlich:
Gundula Büker,
Fachpromotorin für Globales Lernen, EPiZ Reutlingen

Kontakt: gundula.bueker@epiz.de

Informationen zu Kursinhalten und Anmeldung finden Sie bei Gundula Büker oder auf dem Informationsblatt Global Facilitator 2022.

Global Teacher

Qualifizierungskurs Globales Lernen und Leitperspektive Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Der Qualifizierungskurs besteht aus zwei Modulen (inkl. Praxisphase) und vermittelt fachliche Grundlagen, didaktische
und methodische Zugänge zu Globalem Lernen und zur unterrichtspraktischen Umsetzung der Leitperspektive
BNE. Die Qualifizierung richtet sich an Lehrkräfte aller Schularten, -fächer und Klassenstufen. Neben einem Kompetenzmodell, das von einer Arbeitsgruppe für dieses Angebot entwickelt wurde und das die Basis für die Konzeption bildet, umfasst der Kurs unterscheidliche Bausteine.

Bausteine des Kursangebotes sind:

Baustein 1 – Schulische Rahmenbedingungen
Globales Lernen und BNE in den Bildungsplänen; Whole Institution Approach - Globales Lernen im Schulprofil

Baustein 2 – Grundlagen Globalen Lernens
Didaktische Leitprinzipien und Kompetenzen; Orientierungsrahmen Globales Lernen; Dimensionen Nachhaltiger Entwicklung

Baustein 3 – Methoden und Zugänge
Visualisierung; Elementarisierung; Arbeit mit Szenarien, medien- und theaterpädagogische Methoden;
außerschulische Angebote

Baustein 4 – Projektplanung
Konzeption und Planung von Projekten zu Globalem Lernen an Schulen, Beispiele aus der Praxis

Baustein 5 – Fachwissen
Grundlagen zu zentralen Themen und Debatten an der Schnittstelle von Schule und Globalem Lernen und BNE

Durchgeführt wird der Kurs in Kooperation von EPiZ Reutlingen und der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg.

Ansprechpartnerin: Gundula Büker, E-Mail: gundula.bueker@epiz.de