Globales Lernen

... bedeutet für uns, mit Ihnen in Zeiten der Globalisierung zu lernen. Wir nehmen globale Zusammenhänge unter die Lupe: Welche Rolle und Verantwortung haben wir in der Weltgesellschaft? Kritisch und optimistisch entwickeln wir Zukunftsvisionen von einer gerechten, friedlichen Welt, in der natürliche Ressourcen geschont werden. So entdecken wir gemeinsam Möglichkeiten, die Globalisierung jetzt gerecht zu gestalten.

Jahresbericht 2020

Wir freuen uns sehr, Ihnen hier über die Arbeit des EPiZ im Jahr 2020 berichten zu können. Viele unserer Vorhaben und Aktivitäten konnten wir umsetzen, Menschen stärken, Dinge weiterentwickeln und Visionen eines guten, friedvollen Lebens für alle Menschen und einen achtsamen Umgang mit unseren natürlichen Grundlagen nachspüren.

Vieles war auch im EPiZ geprägt von den besonderen Umständen der Pandemie-Situation.

Mit Blick auf Globales Lernen sind dabei viele Aspekte unserer Arbeit noch einmal deutlicher hervorgetreten: Die Möglichkeiten und Mechanismen von Transformationsprozessen; das Wissen über unser Nicht-Wissen; die Notwendigkeit, trotz großer Unsicherheiten zu handeln; die Frage nach globaler Gerechtigkeit, der Wahrung von Menschenrechten und das Bewusstsein über Macht und Ohnmacht. Aber auch die Kraft, der Mut und die Bereitschaft zur Verantwortungsübernahme, die in Menschen steckt und sie zu individuellem und gemeinsamem Handeln motiviert.

Als starkes Team ist es uns oft gelungen, für viele Herausforderungen kreative Lösungen zu finden. Dabei steht und stand für uns – sowohl mit Blick auf unser unmittelbares Umfeld als auch auf glo­bale Zusammenhänge – solidarisches Handeln im Vordergrund.

Wir hoffen, mit diesem Jahresbericht unsere Arbeit für Sie konkret werden zu lassen und Sie nicht nur zu informieren, sondern auch zu inspirieren und wünschen Ihnen viel Spaß bei der Lektüre!

Den Jahresbericht 2020 können Sie hier herunterladen.

Er kann auch bei uns bestellt werden: claudia.klatt@epiz.de

EinBlick Begleitmaterial für die Bildungsarbeit

Zu unseren 17 Videos "EinBlick: 17 Stimmen über die Chancen und Grenzen einer Pandemie" ist Begleitmaterial für die Bildungsarbeit erschienen, das Sie als interaktive PDF hier herunterladen können.

Gerne schicken wir Ihnen auch kostenlos ein gedrucktes Exemplar zu. Bitte per E-Mail bestellen bei claudia.klatt@epiz.de

Die 17 Videos finden Sie auf unserer Vimeo-Plattform. Sie können kostenlos für Bildungszwecke eingesetzt werden.

Vortragsreihe „Bildung, die die Welt verändert!?“

Was sind aktuelle globale Herausforderungen für die Menschheit? Und welche Implikationen haben diese für Bildung? Die Vortragsreihe „Bildung, die die Welt verändert!?“ möchte in sechs Folgen in die Konzepte Globales Lernen und Bildung für nachhaltige Entwicklung und ihre Kontexte einführen. Sie richtet sich an Interessierte mit Vorkenntnissen, insbesondere Lehrer*innen, Multiplikator*innen in der Bildungsarbeit und Studierende und kann als „Open Educational Ressource“ (OER) z.B. für den Einsatz der Methode „Flipped Classroom“ genutzt werden.

Die Vortragsreihe ist ein gemeinsames Projekt von Welthaus Bielefeld, KommEnt und Entwicklungspädagogisches Informationszentrum Reutlingen (EPiZ). Die Filme wurden unter der Lizenz CC BY-ND 4.0 (Namensnennung - Keine Bearbeitungen) veröffentlicht und sind zur Nutzung und Weiterverbreitung gedacht.

Bildung, die die Welt verändert!? – Die Folgen:

  • Folge 1: Die Welt aus den Fugen
  • Folge 2: Globales Lernen
  • Folge 3: Bildung für nachhaltige Entwicklung
  • Folge 4: Komplexität begreifbar machen
  • Folge 5: Bildungsansätze im Kontext von Globalisierung
  • Folge 6: Lernraum Schule

Folge 1: Die Welt aus den Fugen

Was sind aktuelle globale Herausforderungen für die Menschheit? Und welche Implikationen haben diese für Bildung? Eine Einführung in die Vortragsreihe „Bildung, die die Welt verändert!?“ von Dr Heidi Grobbauer (KommEnt)

Länge: 00:12:38

Dateigröße: 376 MB

Lizenz: CC BY-ND 4.0 (Namensnennung - Keine Bearbeitungen)

Hier geht es zum Video auf vimeo:

Video zu Globalem Lernen, Folge 1 © EPiZ/PP+WelthausBielefeld+komment

Folge 2: Globales Lernen

Eine Einführung von Dr. Heidi Grobbauer (KommEnt) in das Konzept des Globalen Lernens und dessen historische Entwicklung. Was sind die Grundlagen und die Praxis Globalen Lernens? Wie kann Bildung globale Perspektiven einbeziehen?

Länge: 00:15:49

Dateigröße: 427 MB

Lizenz: CC BY-ND 4.0 (Namensnennung - Keine Bearbeitungen)

Hier geht es zum Video auf vimeo:

Video zu Globalem Lernen, Folge 2 © EPiZ/PP+WelthausBielefeld+komment

Folge 3: Bildung für nachhaltige Entwicklung

Eine kurze Einführung in das Konzept der Bildung für nachhaltige Entwicklung von Manuel Blendin (Welthaus Bielefeld) . Worauf bezieht sich dieses Konzept, was sind Kernelemente und welche aktuellen Entwicklungen gibt es?

Länge: 00:09:33

Dateigröße: 126 MB

Lizenz: CC BY-ND 4.0 (Namensnennung - Keine Bearbeitungen)

Hier geht es zum Video auf vimeo:

Video zu Globalem Lernen, Folge 3 © EPiZ/PP+WelthausBielefeld+komment

Folge 4: Komplexität begreifbar machen

Welche didaktischen Herausforderungen ergeben sich im Umgang mit globalen, komplexen Fragestellungen? Der Vortrag von Dr. Heidi Grobbauer (KommEnt) gibt einen Einblick in thematische Zugänge zu Globalem Lernen, Möglichkeiten der didaktischen Strukturierung und Fragen pädagogischer Professionalität in der Umsetzung von Globalem Lernen.

Länge: 00:15:18

Dateigröße: 456 MB

Lizenz: CC BY-ND 4.0 (Namensnennung - Keine Bearbeitungen)

Hier geht es zum Video auf vimeo:

Video zu Globalem Lernen, Folge 4 © EPiZ/PP+WelthausBielefeld+komment

Folge 5: Bildungsansätze

Der Vortrag von Dr. Heidi Grobbauer (KommEnt) gibt einen kurzen Überblick über verschiedene Bildungsansätze, die sich auf globale Herausforderungen beziehen. Was sind die Unterschiede und Gemeinsamkeiten von Friedenspädagogik, Menschenrechtsbildung, interkultureller Bildung, politischer Bildung und Global Citizenship Education?

Länge: 00:19:03

Dateigröße: 586 MB

Lizenz: CC BY-ND 4.0 (Namensnennung - Keine Bearbeitungen)

Hier geht es zum Video auf vimeo:

Video zu Globalem Lernen, Folge 5 © EPiZ/PP+WelthausBielefeld+komment

Folge 6: Lernraum Schule

In diesem Vortrag von Manuel Blendin (Welthaus Bielefeld) geht es um den Lernraum Schule. Welche Anknüpfungspunkte gibt es dort für Globales Lernen und Bildung für nachhaltige Entwicklung und auf welche Kompetenzmodelle kann sich Schulunterricht beziehen?

Länge: 00:10:20

Dateigröße: 118 MB

Lizenz: CC BY-ND 4.0 (Namensnennung - Keine Bearbeitungen)

Hier geht es zum Video auf vimeo:

Video zu Globalem Lernen, Folge 6 © EPiZ/PP+WelthausBielefeld+komment

Weltwerkstatt - Utopien. Kunst. Globales Lernen.

Frontansicht der Publikation Weltwerkstatt Utopien Kunst Globales Lernen

Wie könnten wir in Zukunft leben? Wie kommen wir dorthin? Für eine global gerechte und ökologische Welt brauchen wir positive Zukunftsbilder.

2020 fand in dem außerschulischen Lernort, der Weltwerkstatt im EPiZ, die fünfteilige Veranstaltungsreihe „Weltwerkstatt – grenzenlos kreativ die Welt von morgen bauen“ statt. Sie zielte darauf ab, gemeinsam Utopien zu erproben und diese dann im (Bildungs-)Alltag umzusetzen. Veranstaltende waren das EPiZ, „Bildung trifft Entwicklung“, Junges Engagement und das Eine-Welt-Promotor*innen-Programm in Baden-Württemberg.

In unserer Publikation "Weltwerkstatt - Utopien. Kunst. Globales Lernen." stellen wir Idee und Aufbau der Veranstaltungsreihe dar. Fotos, Interviews, Methodenbeschreibungen und interaktive Elemente geben Einblicke in die Umsetzung und sollen dazu anregen auch an anderen Orten Utopien zu entwickeln und neue Wege einzuschlagen.

Hier haben wir die Publikation "Weltwerkstatt - Utopien. Kunst. Globales Lernen." (10 MB) zum Download bereit gestellt.

Sie kann auch bei uns bestellt werden: claudia.klatt@epiz.de

Globaler Jahresplaner - Begleitmaterial

Die Corona-Pandemie wirft viele Fragen auf, wie es weitergehen soll, wie es ist und danach, wie es war und ob wir dahin zurück wollen. Am Anfang der Pandemie 2020 stand auch Bildung trifft Entwicklung (BtE) vor der Frage, was die Krise für Globales Lernen bedeutet. Daraus sind neue und spannende Projekte und Materialien entstanden, denn jede Herausforderung bietet auch die Chance zur Veränderung.

Hier können Sie die Begleitmaterialien für unseren Globalen Jahresplaner 2021 " Chancen und Grenzen einer Krise - Globales Lernen in Zeiten einer Pandemie" herunterladen

Willkommen in der Weltwerkstatt - Grenzenlos kreativ

Hast du dich schon mal gefragt, wie du Menschen für globale Themen begeistern kannst? Wie setzt du mit ihnen neue Ideen für eine solidarisch-ökologische Welt um? Wie kann das über Grenzen, z.B. der Sprache, hinweg geschehen?
Kommt mit in die Weltwerkstatt! Hier ist Platz für Kreativität, Begegnung und Globales Lernen. Die Weltwerkstatt bietet Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die Gelegenheit, sich mit verschiedenen globalen Themen auf künstlerische und kreative Art und Weise zu beschäftigen.

Wir haben für Sie in der Broschüre "Willkommen in der Weltwerkstatt - Grenzenlos kreativ!" unsere Angebote in unserem außerschulischen Lernort in Reutlingen zusammengestellt und mit mehreren Erfahrungsberichten unserer BtE-Referent*innen ausgeschmückt. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen und freuen uns auf Ihre Anfrage für ein Bildungsangebot, das verschiedene Aspekte miteinander verknüpft:

  • Kreatives Handeln
  • Außerschulischer Lernort
  • Neue Perspektiven
  • Kunst und Globales Lernen
  • Begegnung
  • Empowerment
  • Transkulturelles Lernen

Hier können Sie die Broschüre herunterladen (7,8 MB) oder bei uns als Drucksache bestellen: claudia.klatt@epiz.de

Anfragen zu einer Zusammenarbeit in der Weltwerkstatt wenden Sie bitte an Rainer Schwarzmeier: rainer.schwarzmeier@epiz.de, herzlichen Dank!

Erzählen im interkulturellen Kontext

An einem Wochenende im Mai 2018 kamen 16 Multiplikator*innen des Globalen Lernens zusammen, um sich und ihre Geschichten im Kontext dieser Fragen kennenzulernen. In einem intensiven Seminar arbeiteten sie an ihren persönlichen Geschichten. Dabei schärften sie ihre Aufmerksamkeit gegenüber ihrer Botschaften und möglicher Stereotype.

Welche Geschichten sind wichtig für einen solidarisch-ökologischen Wandel der Welt? Wie wirkt eine Geschichte? Welche Geschichtenschätze tragen Menschen mit sich, die in verschiedenen Welten zuhause sind? Wie können autobiographische Geschichten im Globalen Lernen eingesetzt werden?

Hier können Sie die Dokumentation "Erzählen im interkulturellen Kontext: Storytelling als Kompetenz, Erzählgut der Welt als Ressource" von 2018 herunterladen. Gerne senden wir Ihnen auch ein gedrucktes Exemplar auf Anfrage an claudia.klatt@epiz.de gegen Spende zu.

„Global How? - Handreichung zur Qualifizierung von Multiplikator*innen des Globalen Lernen“ (2016)

„Global How? - Handreichung zur Qualifizierung von Multiplikator/innen des Globalen Lernen“ (2016)
Entstanden im Rahmen des Projekts „Facilitating Global Learning“
Deutsch:
Global How? Deutsch
Englisch:
Global How? English

Faltblatt zu Agenda 2030/ Nachhaltige Entwicklungsziele

Hier können Sie unser Faltblatt "Die Agenda 2030 und die globalen Nachhaltigkeitsziele im schulischen und außerschulischen Globalen Lernen: Informationen, Anknüpfungspunkte und unterstützende Angebote" herunterladen.

Toolkit - Schule global entwickeln

Schule global entwickeln – ein Toolkit für alle, die ihre Schule ganzheitlich bzgl. Globalem Lernen weiter entwickeln möchten

Das Entwicklungspädagogische Informationszentrum Reutlingen hat in seinem Projekt „Globales Lernen in Schulprofilen an Schulen in Baden-Württemberg“ in Kooperation mit dem Programm „Bildung trifft Entwicklung“ und dem „Eine-Welt-Promotor*innenprogramm“ einen Toolkit „Schule global entwickeln“ erstellt. Gerne können Sie das beinhaltete Faltblatt "Toolkit - Schule global entwickeln" und den aktuellen Begleitbrief zu veränderten Inhalten des Toolkits als PDF-Datei herunterladen.

Hier können Sie das Toolkit bestellen.