Blog

Cover Modul Kakao

Wir haben ein neues Modul für das Weltspiel online gestellt: das Kakao-Modul.
Es gibt rund 5,5 Millionen Kakaobauern und Kakaobäuerinnen weltweit. Im Modul Kakao erfahren wir, welche Konitnente am meisten Kakao anbauen.

Digitale Angebote werden in der Bildungsarbeit immer wichtiger.
Welche Tools kann ich in meiner Bildungsarbeit einsetzen? Welche digitalen Vorlagen gibt es? Wo finde ich Unterrichtsmaterialien in digitaler Form?

 

Ich bin Karin Wirnsberger und koordiniere seit dem 1. Juni das neue EPiZ-Projekt „KITA.weltbewusst.2030“. Seit rund 25 Jahren engagiere ich mich für Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) und Globales Lernen (GL), seit rund 5 Jahren mache ich Kinderyoga.

Das Modul 2 "Natürlicher Wandel - gesellschaftliche Naturverhältnisse" unserer Fortbildungsreihe beginnt bald! Es gibt noch freie Plätze.
Wir freuen uns auf euch und auf die Referentin Hanna Smitmans und die Tübinger Streuobstsolawi.

Cover Video Schockoschock

Ein gemütliches Abendessen unter Freund*innen – da darf ein leckeres Dessert nicht fehlen.
Doch was hier auf den Teller kommt, ist wirklich Schei...

Schaut euch jetzt das Video an und unterzeichnet dann hier: www.inkota.de/lieferkettengesetz #Lieferkettengesetz #SchokoSchock #GewinneOhneGewissenStoppen

Vom Rohstoffabbau bis zum Recycling

In einer neuen Broschüre stellt die Handy-Aktion Baden-Württemberg Bildungsangebote und Materialien rund um die Wertschöpfungskette von Smartphones & Co. vor. Die Broschüre richtet sich an interessierte Multiplikator*innen in der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit.

Die Workshops von Bildung trifft Entwicklung (BtE) und vom CHAT der WELTEN finden am Samstag, den 6. Juni ab 9.15 Uhr statt.

Der Kongress WeltWeitWissen 2020 findet am 5. und 6. Juni 2020 digital statt.
Auch wir sind mit zwei Projekten mit dabei.

Cover 'Weltspiel auf Spanisch

Para acceder a la información en español ahora está disponible el símbolo  ES, arriba a la izquierda en la página de inicio de das Weltspiel (www.das-weltspiel.com).

Seit der Corona-Krise ist das Wort „Lieferkette“ in aller Munde. Es geht um Unterbrechungen, neue Lieferländer, um die Verlagerung der Produktion zurück nach Europa – aber viel zu selten geht es um die Verantwortung der Unternehmen gegenüber ihren Arbeiter*innen in der globalen Lieferkette oder die ökologischen Auswirkungen der Produktion. Gerade in diesen Tagen zeigt sich, wie wenig einige Unternehmen über ihre Lieferketten wissen.