Globales Lernen

... bedeutet für uns, mit Ihnen in Zeiten der Globalisierung zu lernen.

Wir nehmen globale Zusammenhänge unter die Lupe:
Welche Rolle und Verantwortung haben wir in der Weltgesellschaft? Kritisch und optimistisch entwickeln wir Zukunftsvisionen von einer gerechten, friedlichen Welt, in der natürliche Ressourcen geschont werden. So entdecken wir gemeinsam Möglichkeiten, die Globalisierung jetzt gerecht zu gestalten.

Globales Lernen in Schulprofilen

 

Das Projekt „Globales Lernen in Schulprofilen (GLSP) an Schulen in Baden-Würthemberg“

  • ist aus dem Wunsch von Schulen heraus entstanden, die Zusammenarbeit mit dem EPiZ zu vertiefen und dies in einer Kooperationsvereinbarung sichtbar zu machen.
  • unterstützt Schulen bei der Verankerung von Themen des Globalen Lernens ins Schulprofil und bei der Umsetzung dieser Themen in den Schulalltag, z.B.:

Projekttage zum Thema „Flucht und Migration“

fächerübergreifenden Unterricht zum Thema „Welternährung“

eine Schulpartnerschaft mit einer Schule in einem Land in Afrika

und und …

  • Beispiele dazu finden Sie in unserer Broschüre hier, in unseren Mindmaps zur Welternährung hier und in einer Themenmatrix hier
  • wurde 4 Jahre lang (von 2012 – 2016) finanziell unterstützt von Engagement Global (EG), dem Evangelischen Entwicklungsdienst (EED) und dem Kultusministerium Baden-Württemberg. Eine Evaluation hier mit Empfehlungen hier wurde von Frau Prof. Dr. Claudia Bergmüller durchgeführt
  • wird seit 2017 in der Grundstruktur vom EPiZ und vom Programm „Bildung trifft Entwicklung“ weiter durchgeführt sowie auf der Seminarebene im WIA-Projekt (Whole Institution Aproach) In Baden-Württemberg fortgeführt hier 

 

Wie funktioniert das?

  • Im ersten Schritt stellen wir das GLSP-Projekt interessierten Lehrkräften, Schüler*innen und Eltern vor.
  • Im zweiten Schritt wird die Schulöffentlichkeit (z.B. GLK, SMV) miteinbezogen.
  • Dann folgt drittens die Gründung eines Arbeitskreises „Globales Lernen“.
  • Dieser AK führt im vierten Schritt eine Ist-Stand Analyse durch, in der Regel mit Hilfe einer Mindmap, bzw. des Toolkits. Diese Analyse ermöglicht dann die Bestimmung realistischer, konkreter Ziele.
  • Im fünften Schritt werden die Ziele umgesetzt.

 

Was bietet das EPIZ an?

  • Information, Beratung und Moderation
  • Vermittlung von Refernt*innen (für den Unterricht, für Projekttage etc.)
  • Beratung bei Kooperationsvorhaben
  • Unterstützung bei der Entwicklung von Schulpartnerschaften

 

Kontakt

Projektmanagement "Globales Lernen in Schulprofilen" (GLSP) an Schulen in Baden-Württemberg

Hans-Werner Schwarz

Tel.: 07021-934036, E-Mail: hans-werner.schwarz@t-online.de